Lectio Divina

Was ist Lectio Divina?

Lectio Divina ist eine seit dem Mittelalter bekannte und praktizierte Methode des spirituellen Bibellesens alleine oder in einer Gemeinschaft. Es ist eine Methode, bei der man sich dem Bibeltext in der Grundhaltung des Betens, d.h. einem Dialog mit Gott nähert. Zuerst ist das Hören auf Gottes Wort durch intensive Lesen (lectio) und die Betrachtung des Texts (meditatio). Im zweiten Schritt folgt das Nachdenke (contemplatio), was diese Ansprache bei mir bewirkt, was dann in Worten von mir hin zu Gott (oratio) den Abschluss findet.

In seinem Apostolischen Schreiben Verbum Domini hat Papst Benedikt XVI. 2010 dieses betende Lesen der Heiligen Schrift empfohlen, da «das Wort Gottes ja das Fundament jeder echten christlichen Spiritualität» ist.

Grundgedanke von Lectio Divina ist das zweckfreie sich Einlassen auf den Text.

Das Katholische Bibelwerk in Deutschland hat seither auch in Zusammenarbeit mit Schweizer Theologinnen eine leicht zu erlernende Methode Lectio Divina entwickelt und viele Hilfen dafür veröffentlicht.

Wie geht Lectio Divina konkret?

Folgendes Vorgehen hat sich bewährt:

1. Gebet um den Heiligen Geist zum Verstehen der Schrift.
2. Lesen eines Textabschnitts aus der Bibel.
3. Den Wortlaut des Textes «nachhallen» lassen.
4. Betrachten des Texts in der Grundhaltung: «Ich lese den TEXT». Dieser Schritt ist zentral. Er erfordert ein gutes Hinsehen auf den Text, Wahrnehmung seiner Strukturen, verstehen wie er funktioniert, erkennen der Figuren und Themen.
5. Die Blickrichtung kehrt: «Der Text liest MICH». Wie werde ich vom Text angesprochen? Was hat er mir zu sagen? Wo finde ich mich in ihm, wo widerspricht er mir?
6. Antwort an Gott im Gebet. «Das Gebet als Bitte, Fürbitte, Dank und Lobpreis ist die erste Art und Weise, in der das Wort uns verwandelt.» (Verbum Domini 87).

Zentral und wichtig ist dabei Schritt vier. Lange genug bei der Gestalt des Textes bleiben, den Text als Text betrachten und seine Details wahrzunehmen, gibt dem Heiligen Geist, der in diesem «Wort Gottes» steckt, die Chance bei mir anzukommen.

Für wen ist Lectio Divina?

Für alle!

• Lectio Divina ist für alle, die in Bibeltexte tiefer eindringen wollen …
• Lectio Divina ist für alle, die ihr Leben mit Bibeltexten bereichern wollen …
• Lectio Divina ist für alle, die gerne in Gemeinschaft mit anderen Bibeltexte lesen und diskutieren …
• Lectio Divina ist für alle, die alleine für sich Grundlage und Nahrung für ihr Beten suchen …

Was braucht es für Lectio Divina?

Es braucht für Lectio Divina eine Bibel und vor allem den Willen und die Neugier sich intensiv auf den Text selbst einzulassen und sich dann von ihm ansprechen zu lassen.

Wer Lectio Divina alleine liest, sollte dies in betender Grundhaltung tun.

Wer Lectio Divina in Gruppen liest, sollte jemanden bestimmen, der den «Fahrplan» der sechs Schritte überwacht und vor allem dem Schritt 4 – Lesen des Textes – genügend Raum gibt.

Wie kann man Lectio Divina lernen?

• In dem man es ausprobiert, liest und übt.
• Dabei helfen die gedruckten Materialien und Lesehilfen.
• Dazu gibt es auch Kurse und Veranstaltungen.

Veranstaltungen zu
Lectio Divina

Hier können Sie mit anderen Zusammen die Bibel lesen im Sinne von Lectio Divina

Materialien und Arbeitshilfen
zu Lectio Divina